Schmuck: Tattoo

Tattoos sind heutzutage so normal wie ein Ohrring oder anderer Modeschmuck. Diese Art des Körperschmucks liegt voll im Trend und hilft vielen Menschen dabei, die eigene Identität und Persönlichkeit zu zeigen. Aber Achtung: dieser Schmuck hält ein Leben lang…

Tattoos

 

Ehering-Tätowierungen

Die Hochzeit ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben eines Menschen und jeder möchte sich an diesen bemerkenswerten Moment erinnern können. Die wohl beste Möglichkeit dafür ist der Ehering. Ein Ehering zeigt der Außenwelt, dass der Träger verheiratet ist. Weiterhin symbolisiert er die Liebe und Zusammengehörigkeit des Ehepaares.

Je nach Region und Kultur wird der Ring auf dem rechten oder linken Ringfinger getragen. Der Brauch des Tragens eines solchen Ringes stammt aus Europa und verbreitete sich weit. Ursprünglich wurden die Eheringe nur von Frauen getragen, doch im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde es für Ehemänner ebenso üblich wie für Ehefrauen.

Nach der Hochzeit wird der Ring an der Hand getragen, an der er während der Zeremonie gesteckt wurde. Durch das Tragen der Ringe auf dem vierten Finger erklärt ein Ehepaar symbolisch seine ewige Liebe für einander. Dies wurde nun zu einem Thema der Tradition und Etikette.

Nun gibt es einen Trend, der für manche Ehepaare eher in Frage kommt, als ein Ehering: eine Ehering-Tätowierung. Das Gute daran ist, dass man sich nicht mehr darum sorgen muss den Ehering zu verlieren.

Bei der Wahl gibt es jedoch Einiges zu beachten: Wann immer man Tinte auf eine so kleine Fläche wie den Ringfinger bringen möchte, benötigt man einen qualifizierten Künstler bzw. Tätowierer, der solch eine kleine Tätowierung sauber, klar und schön meistert. Komplizierte Designs, die eigentlich größer sein sollten, können oft unscharf oder verschwommen aussehen, sofern der Künstler unerfahren in seinem Handwerk ist.

Tätowierungen, die auf der Unterseite des Fingers gemacht werden, halten in der Regel nicht – sie können verblassen, verschwimmen und auswaschen. Also ist das Wichtigste bevor man sich für eine Ehering-Tätowierung entscheidet, sicherzustellen, dass der Tätowierer bereits Erfahrung beim Tätowieren von Fingern und kleinen Flächen hat.

Ein weiterer großer Nachteil: sollte sich der Geschmack ändern, kann leider kein zweiter Ehering gekauft werden. Oder noch schlimmer: sollte die Ehe nicht halten (was natürlich niemandem gewünscht wird), kann man den Ehering nicht einfach wieder abnehmen. Die Ehering-Tätowierung lässt sich dann nur in einem kostenintensiven und schmerzhaften Laserverfahren wieder entfernen.

 

Quelle: http://oddstuffmagazine.com/beautiful-wedding-ring-tattoos.html

 

Author: Lukas Steiner on 23. Juni 2013
Category: